«Seeschwalbe» Blog der Greifensee-Stiftung

Trotz Sturm und Dauerregen von letzter Woche: Die Jungstörche werden flügge und trainieren fleissig ihre Flugmuskulatur

von Storchen-Rangerin

Nach zwei Monaten im Horst sind die Jungstörche kaum mehr von den Eltern zu unterscheiden, da sie bereits so viel an Gewicht zugelegt haben. Nachdem sie etwas ungelenk im Nest herum gehopst sind, werden ihre Muskeln trainiert für die ersten Flüge.

Weiterlesen …

Einige Neuzuzüger und viele Stammgäste: Störche beginnen zu brüten

von Storchen-Rangerin

Haben Sie es auch bemerkt? Die Störche haben ihre Horste fleissig aufgepeppt und am Osterwochenende mit der Brut begonnen. Das heisst, in vielen Horsten liegen drei bis fünf Eier, die während 30-32 Tagen partnerschaftlich bebrütet werden. Wir sind gespannt, wie viele Jungtiere dieses Jahr am Greifensee schlüpfen!

Weiterlesen …

Immer häufiger: Weissstörche im Schnee

von Melanie Inhelder

Ein ungewöhnliches Bild geben sie ab, die Störche auf dem verschneiten Feld. Aber es wird wohl in Zukunft häufiger vorkommen. Die Winterzählungen von Storch Schweiz und der Schweizerischen Vogelwarte zeigen auf, dass immer mehr Störche den Winter in der Schweiz verbringen.

Weiterlesen …

Die Greifensee-Stiftung hat neu eine Storchen-Rangerin

von Regula Hediger

Seit vielen Jahren betreut der bekannte «Storchenvater» und Regionalleiter von «Storch Schweiz», Max Zumbühl, die Storchenpopulation im Zürcher Oberland. Seit April arbeitet sich Rangerin Maria Rohrer in die Storchenthematik ein, damit sie Max in Zukunft bei der Betreuung der Störche am Greifensee unterstützen kann. 

Weiterlesen …