Wir schaffen Raum für Mensch und Natur

von Melanie Inhelder

Nun ist es so weit: Die Bauprofile für das Renaturierungsprojekt «Stocklen» stehen! Nach langen Jahren der Planung reichten wir das Baugesuch ein.

Fleissige Blog-Leser wissen bereits, dass wir seit längerer Zeit ein offenes, grossräumiges Feuchtgebiet planen, welches nebst ökologischen Funktionen auch Erlebnis- und Erholungsräume bietet.

Die Bauprofile auf dem Gelände «Stockeln» deuten an, wo der Aussichtsturm, die Holzstege und die Plattformen geplant sind. Das Projekt soll nicht nur der Natur und dem Ökosystem einen Mehrwert bieten, sondern auch naturinteressierten Menschen. Diese sollen vom Turm die wunderbare Aussicht in die Berge und auf das Greifeinseegebiet geniessen können. Der kleine Erlebnispfad soll alle Sinne ansprechen und die Neugier für die Tier- und Pflanzenwelt am Greifensee wecken.

Auf einer Fläche von ca. fünf Hektaren wird ein Paradies für Laubfrösche, Sumpfheidelibellen, Wespenspinnen und andere Amphibien, Reptilien, Insekten und Pflanzen geschaffen. Wir freuen uns auf die Umsetzung!

Eine Begegnungszone à la Silberweide (Medienbericht ZO/AvU vom 26. März 2019)

Zurück