Tiefer Wasserstand: Greifensee-Schifffahrt eingeschränkt

von Regula Hediger

Durch die lang anhaltende Trockenheit ist der Wasserpegel des Greifensees gesunken. Die Anlegestelle Mönchaltorf kann im Moment nicht mehr angefahren werden.

Heute beginnen die Hundstage und sie lassen uns weiterhin bei Höchsttemperaturen schwitzen. Der Greifensee und der Pfäffikersee sind mittlerweile rund 25 Grad warm und die Wasserpegel sinken kontinuierlich.

Die Schifffahrtsgenossenschaft Greifensee (SGG) informierte letzte Woche auf züriost.ch, dass der Steg in Mönchaltorf nicht mehr angefahren werden kann, weil das Schiff drohe, auf Grund zu laufen. Wenn der Wasserstand in den nächsten Tagen weiter sinkt, könnte auch der Schiffsteg in Fällanden bald nicht mehr anschiffbar sein. Der Steg in Mönchaltorf und auch der in Fällanden sind nicht verstellbar; im Gegensatz zu Uster und Maur.

Falls Sie eine Rundreise auf dem Greifensee - gerne mit einem Stopp in der Naturstation Silberweide - planen, informieren Sie sich am besten vorher bei der SGG über den aktuellen Fahrplan.

Zurück